.
  Yolita aus Kolumbien
 

Yolante vom Dröstepaß
unser Teckel in Bogota, Kolumbien



Am 04.02.2011 hat Yolante, genannt Yolita den Zwinger vom Dröstepaß verlassen
und hat am 05.02.2011 die Reise nach Bogota, Kolumbien angetreten.

Hier ein paar Links zu  den Presseberichten:

Ein Teckel für Kolumbien  Yolita reist nach Kolumbien


Hier nun der Reisebericht von Yolita´s Frauchen

Also, die Reise hat super geklappt! Da Regina und Moni uns netterweise
bis Frankfurt gebracht haben, blieben je einmal Starten und Landen erspart!
Wir hatten das Glück (Dank Thomas Engelberts!!),
dass der Platz neben uns frei war, und so konnte Yolita
in der (offenen) Tasche neben mir reisen, natürlich viel bequemer
als wenn ich sie an den Füssen oder auf dem Schoss gehabt hätte.
Yoli war die ganze Zeit sehr ruhig, hat ab und zu Wasser getrunken
und ansonsten geschlafen, mit meiner Hand in der Tasche.  
Die Leute haben erst beim Aussteigen gemerkt, dass ein kleiner Hund mitgeflogen war.
Pipi hat sie während der ganzen Reise nicht gemacht, und ich war froh,
Frau Spettmann, dass Sie mir die Geschichte von einer Ihrer Hündinnen
erzählt hatten von wegen Urin aushalten, denn sonst hätte ich mir Sorgen gemacht.
Nur als die Räder zum Landen herausgefahren wurden fand Yolita das Geräusch komisch
und guckte mich an, nach dem Motto: Alles richtig so? Im Flughafen, bei der Gepäckausgabe,
musste sie einmal ein paar Schäferhunde des Zolls kräftig anbellen und angrollen... damit ist klar,
dass sie Dackelcharakter hat... und ich glaube auch die Stimme von Opa Hamlet!!
Beim ICA (Agrar-Tier-Behörde) war glaube ich noch nie jemand
mit so kompletten Unterlagen erschienen!! Der Mann war ganz beeindruckt!
Vielen Dank an Dr. Peters, die sich wirklich große Mühe bei der
Vorbereitung der ganzen Unterlagen gegeben hat!
Bitte alles aufbewahren für meine Eltern (bzw. deren zukünftigen Teckelwelpen.
Isabel und Antonio sind gestern Abend natürlich mit Felipe (meinem Mann) 
zum Flughafen gekommen um die Kleine zu empfangen. Sie sind begeistert und Felipe auch!
Meine Eltern waren gestern Abend auf einer Hochzeit eingeladen, kamen aber zwischen Kirche
und Empfang kurz vorbei um Yoli zu begrüßen. Geschlafen hat Yoli gestern Nacht neben mir in der Box
und auch das geht sehr gut. Heute Morgen sind wir um sechs Uhr (10 Uhr Deutschland) runtergegangen
und ich glaube dass sie schnell lernen wird stubenrein zu sein.

 
Es ist schön sonnig und warm und wir wollen gleich also spazieren gehen.
Beim an der Leine gehen macht Yoli super Fortschritte, es geht schon sehr gut,
am besten wenn jemand vorgeht.

 
LG,
 
Chris(Tina)






Also, Yolita hat sich unglaublich gut eingelebt! Wenn man sie sieht,
ist es schwer zu glauben, dass sie erst seit wenigen Tagen bei uns ist!
Es ist viel einfacher als ich es mir vorgestellt hatte und ich glaube dass
sie sicht total wohl bei uns fühlt. Wir haben inzwischen eine Routine was fressen,
Gassi gehen, usw. angeht und Yoli macht alles, als wenn es gar nichts Neues wäre. 
Es beeindruckt mich, wie leicht sie sich adaptiert hat.
Beim Spazierengehen trifft sie natürlich viele andere Hunde.
Am Anfang bellte sie alle kräftig an, inzwischen habe ich dass Gefühl
dass es darauf ankommt ob sie den Hund sympatisch oder unsympatisch findet.
Beim gestrigen Spaziergang war sie ganz angetan von einem dicken Mops.
Natürlich kommt Yoli immer mit zur Bushaltestelle,
wenn die Kinder zur Schule fahren (6:25 Uhr)
und wenn sie wiederkommen (13:30 Uhr bzw. 15:30 Uhr).
Da ist sie die Sensation und Isabel und Antonio wechseln sich ab
mit dem Führen und strahlen vor Stolz! Gestern war Yoli auch mit im
Büro meines Vaters und Bruders. Das war allerdings nach dem Spaziergang
und da hat sie haupsächlich auf meinem Schoss vor sich hin geschlummert weil sie müde war.
 
Ein paar Lieblingsplätze hat Yoli in der Wohnung auch schon identifiziert:
Das Sofa im Fernsehzimmer (am abend auf Felipes Schoss...)
und der Teppich unter dem Esszimmertisch. Ausserdem hat sie ein 
schickes Kissen (haben Regina und ich gemeinsam bei Fressnapf in Hamm gekauft),
was wir überall mit hinnehmen und wo sie sich gerne drauflegt
(oder viel mehr mit Anlauf drauf springt und denn ein Stück auf dem Parkett gleitet...).
Unterschiedliches Spielzeug hat sie bisher davon abgehalten,
die Pantoffeln und Schuhe der Familie übermässig anzuknabbern...  
 
Am Freitag fahren wir nach Sindamanoy zu meinen Eltern,
da wird sie die beiden Mittelschnauzer Gala und Paloma treffen,
und am Samstag fahren wir nach Tominé (am See),
wo sie die fünfköpfige Hundebande kennenlernen wird (Lima, Luna, Nano, Pucca und Tuna).
Da wird es bestimmt rund gehen!   
 
Herzliche Grüsse an alle,
 
Eure (Chris)Tina 






Neues von Yolita
28.03.2011

Hallo aus Bogotá!
 
Ich schicke mal eben die letzten Fotos von Yoli. Ihr geht es sehr gut,
sie hat sich inzwischen total an ihr hiesiges Leben gewöhnt, weiss
am Wochenende schon genau wo es hingeht und geniesst es ganz
offensichtlich! Montags ist sie immer so fertig vom Wochenende,
dass man sie so gerade dazu überzeugen kann, spazieren zu gehen.
Montags schläft sie hauptsächlich. Dienstags ist die Energie wieder da.
Sie ist ein sehr lustiger, lieber, aufmerksamer Hund und wir lieben sie alle sehr,
und ich habe das Gefühl, dass sie jedes der Familienmitglieder gern hat
und auch schon genau weiss, welches Programm mit wem läuft. 
 
 
Viele Grüsse, Christina





weiter in Kürze
 
  Heute waren schon 1 Besucher (21 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=